Scroll to top
Mein Weihnachtsmenü 2016: Fenchelsalat mit Ofencroutons, Rote Beete Risotto mit Petersilienpesto und Spekulatius-Orangen-TriflMein Weihnachtsmenü 2016: Fenchelsalat mit Ofencroutons, Rote Beete Risotto mit Petersilienpesto und Spekulatius-Orangen-TriflDas Weihnachtsmenü steht, die Weinauswahl wurde getroffen, die Tischdeko vorsortiert, die Geschenke sind verpackt und jeder Gedanke wird von einem leisen "Last Christmas i gave you my heard.." begleitet. Wohlig grinsend mit einer spürbaren Leichtigkeit werden nun die letzten Tage vor Weihnachten beschritten, bis, ja bis es heißt: "Wusstest du eigentlich, dass die neue Freundin deines Bruders Vegetarierin ist?".
Ein vegetarisches Weihnachtsmenü - Das Dessert: Spekulatius-Cheesecake und Apfel-Khaki KompottEin vegetarisches Weihnachtsmenü – Das Dessert: Spekulatius-Cheesecake und Apfel-Khaki Kompott [Weinbegleitung vom Schloss Wackerbarth]Und um mein Menü zu komplettieren, zeige ich euch heute das Dessert. Nach einem Weißwein zur Vorspeise und einem Rotwein zum Hauptgang, folgt nun ein Sekt zum Dessert. Ich finde, dass das wirklich eine tolle Alternative zum Dessertwein ist. In diesem Fall gibt es zwei tolle und ziemlich exklusive Sekte vom Schloss Wackerbarth. Aber dazu später mehr. Es folgt erstmal das Rezept für das Dessert.
Die leckersten Lebkuchen nach Omas RezeptDie leckersten Lebkuchen nach Omas Rezept & das Blogger-Wichteln 2016Zu Weihnachten gab es bei uns immer Mürbeteigplätzchen und Lebkuchen. Das Rezept für die Lebkuchen ist mit Schreibmaschine getippt, Lebkuchenfinger der letzten Jahre sind darauf verewigt und leicht angegilbt ist es auch schon. So wird es gehütet wie ein kleiner Schatz und kommt jedes Jahr einmal aus dem großen Backbuch heraus, damit wir die leckersten Lebkuchen überhaupt backen können.
Meine liebsten Rezepte für Vanillekipferl mit Puderzucker, Schokokipferl mit weißer Schokolade und Mürbeteigplätzchen mit Marmeladen Weihnachten muss nicht alles perfekt sein und so sollte dem Perfektionismus immer wieder etwas Humor entgegenstehen und wenn dann mal was schief geht, dann ists doch wirklich gar nicht mehr so schlimm. Im letzten Jahr sind mir und meinem Patenkind Plätzchen im Ofen verbrannt. Seine Worte als ich sie rausholte: "Lali, Okoake!" was so viel heißt wie "Oh Marie, nun sind sie aus Schokolade!" Also gar nicht so dramatisch!
Ein vegetarisches Weihnachtsmenü - Der Hauptgang: Vollkornspätzle, winterliches Pfannengemüse, Bratensauce und Cranberry-Zwiebel JusEin vegetarisches Weihnachtsmenü – Der Hauptgang: Vollkornspätzle, winterliches Pfannengemüse, Bratensauce und Cranberry-Zwiebel Jus [Weinbegleitung: Schloss Wackerbarth]ch bin wirklich verliebt in die selbstgemachten Spätzle und die Bratensauce. Spätzle aus der Tüte mochte ich noch nicht so richtig, aber diese sind einfach der Hammer! Genauso begeistert bin ich von der Bratensauce. Als ich noch Fleisch aß, war braune Sauce das Größte für mich. Und diese Sauce kann, wenn mich meiner Erinnerung nicht täuscht, wirklich mithalten.
1 2