Scroll to top

Veganes Frühstücksbrot und ‚Lust auf Vegan‘ [Buch-Rezension]

Bild

Text

...

Portionen1 ServingSchwierigkeitMittelGesamt1 hr 15 min
 Sojabutter für die Form
 175 g Weizenmehl
 75 g Vollkornweizenmehl
 30 g kernige Haferflocken
 30 g geschrotete Leinsamen
 1 Teelöffel Backpulver
 ½ Teelöffel Natron
 1 Banane
 175 ml Sojamilch
 50 ml Sojajoghurt
 1 Teelöffel Apfelessig
 50 ml Sonnenblumenöl
 100 ml Agavendicksaft
 100 g Walnüsse
1

Der Backofen wird auf 180°C vorgeheizt und eine Brotform eingefettet. (Ich habe zwei kleine Formen benutzt und die Backzeit entsprechend halbiert.)

2

Die Mehle werden mit den Haferflocken und geschroteten Leinsamen, dem Backpulver und dem Natron in einer großen Schüssel vermischt.

3

In einer weiteren Schüssel wird die Banane zerdrückt und mit Sojamilch, Sojajoghurt, Apfelessig, Öl und Agavendicksaft vermengt bis eine homogene Masse entsteht.

4

Dann in die Mitte der Mehl-Mischung eine Mulde drücken und den Bananen-Mix hineingeben und alles gut unterheben bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Zuletzt werden dann die grob gehackten Walnüsse untergerührt.

5

Den Teig in die Brotform füllen und glatt streichen.

6

Dann etwa eine Stunde bzw. eine halbe Stunde (Stäbchentest) bei zwei kleinen Formen auf der unteren Schiene des Ofens backen.

7

Nachdem das Brot fertig gebacken ist, muss es kurz in der Form abkühlen, sollte dann aber auf ein Kuchengitter gestürzt werden. Wenn es abgekühlt ist, kann es in Scheiben geschnitten und serviert werden.

Bild 

Text

Zutaten

 Sojabutter für die Form
 175 g Weizenmehl
 75 g Vollkornweizenmehl
 30 g kernige Haferflocken
 30 g geschrotete Leinsamen
 1 Teelöffel Backpulver
 ½ Teelöffel Natron
 1 Banane
 175 ml Sojamilch
 50 ml Sojajoghurt
 1 Teelöffel Apfelessig
 50 ml Sonnenblumenöl
 100 ml Agavendicksaft
 100 g Walnüsse

Anweisungen

1

Der Backofen wird auf 180°C vorgeheizt und eine Brotform eingefettet. (Ich habe zwei kleine Formen benutzt und die Backzeit entsprechend halbiert.)

2

Die Mehle werden mit den Haferflocken und geschroteten Leinsamen, dem Backpulver und dem Natron in einer großen Schüssel vermischt.

3

In einer weiteren Schüssel wird die Banane zerdrückt und mit Sojamilch, Sojajoghurt, Apfelessig, Öl und Agavendicksaft vermengt bis eine homogene Masse entsteht.

4

Dann in die Mitte der Mehl-Mischung eine Mulde drücken und den Bananen-Mix hineingeben und alles gut unterheben bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Zuletzt werden dann die grob gehackten Walnüsse untergerührt.

5

Den Teig in die Brotform füllen und glatt streichen.

6

Dann etwa eine Stunde bzw. eine halbe Stunde (Stäbchentest) bei zwei kleinen Formen auf der unteren Schiene des Ofens backen.

7

Nachdem das Brot fertig gebacken ist, muss es kurz in der Form abkühlen, sollte dann aber auf ein Kuchengitter gestürzt werden. Wenn es abgekühlt ist, kann es in Scheiben geschnitten und serviert werden.

Veganes Frühstücksbrot und ‚Lust auf Vegan‘ [Buch-Rezension]

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.