Scroll to top

Ofentomaten gefüllt mit Quinoa dazu überbackener Zitronen-Fetakäse und Kräuterseitlinge auf Feldasalat [inkl. Weinempfehlung]

Bild

Text

...

Portionen1 Serving
 150 g Quinoa
 2 Stangen Sellerie
 4 Tomaten
 1 Lauchzwiebel
 2 Esslöffel Tomatenessig
 1 Zitrone
 200 g Fetakäse
 2 Esslöffel Olivenöl
 1 Esslöffel Agavendicksaft
 Thymian
 50 g Feldsalat
 4 Austernseitlinge
 1 kleine Zwiebel
 Salz
 Pfeffer
 Olivenöl
1

Als erstes setzt ihr den Quinoa auf und kocht diesen nach Packungsanleitung. Anschließend wird der Sellerie in kleine feine Würfel geschnitten. Die Lauchzwiebeln in dünne Ringe schneiden.

2

Nun nehmt ihr die vier Tomaten und schneidet vorsichtig den oberen Teil ab. Orientiert euch bei der dicke an den Bildern. Es darf nicht zu dünn sein, sollte aber auch nicht zu dick sein, da sonst der Quinoa schlechter backen kann. Danach entfernt ihr den Tomatenglibber (Gibt es da ein besseres Wort?!) und fangt diesen in einer kleinen Schüssel auf.

3

Inzwischen könnt ihr den Fetakäse in einer kleinen Auflaufform vorsichtig mit der Gabel zerdrücken. Dann gebt Zitronensaft, Zitronenabrieb, Agavendicksaft, Salz, Pfeffer und Olivenöl dazu. Wenn alles gut vermengt ist, legt den Thymian auf den zerbröselten und marinierten Fetakäse. Ihr könnt den Thymian auch unterheben, aber ich mag es lieber, wenn ich das kleine Ästchen am Ende entfernen kann.

4

Nun sollte auch der Quinoa fertig gegart sein. Nun können direkt Selleriewürfel und Lauchzwiebelringe hinzugefügt werden. Auch den Tomatenglibber sowie den Tomatenessig könnt ihr nun hinzugeben. Falls ihr keinen Tomatenessig habt, dann geht auch normaler Weißweinessig. Nun alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und in die Tomaten füllen. Den Quinoa müsst ihr leicht andrücken und dann könnt ihr das Tomatenhütchen wieder aufsetzen.

5

Die Tomaten können in eine Auflaufform gesetzt werden, die leicht mit Olivenöl eingestrichen ist.

6

Gebt nun die Tomaten und den Fetekäse für ca. 15 Minuten bei 175°C in den vorgeheizten Backofen.

7

Behaltet alles gut im Blick und lasst es ggf. länger im Ofen oder nehmt es früher raus. Die Tomaten müssen oben leicht schrumpelig sein und der Fetakäse sollte leicht goldbraun werden und zerlaufen.

8

Als letztes müsst ihr die Austernseitlinge in kleine Stücke schneiden. Diese werden mit etwas Zwiebel in einer Pfanne scharf angebraten.

9

Wenn alles fertig ist können die Austernseitlinge auf eine Handvoll Feldsalat gesetzt werden. Gemeinsam mit einer Tomate und dem heißen Fetakäse kann jetzt alles serviert werden.

Bild 

Text

Zutaten

 150 g Quinoa
 2 Stangen Sellerie
 4 Tomaten
 1 Lauchzwiebel
 2 Esslöffel Tomatenessig
 1 Zitrone
 200 g Fetakäse
 2 Esslöffel Olivenöl
 1 Esslöffel Agavendicksaft
 Thymian
 50 g Feldsalat
 4 Austernseitlinge
 1 kleine Zwiebel
 Salz
 Pfeffer
 Olivenöl

Anweisungen

1

Als erstes setzt ihr den Quinoa auf und kocht diesen nach Packungsanleitung. Anschließend wird der Sellerie in kleine feine Würfel geschnitten. Die Lauchzwiebeln in dünne Ringe schneiden.

2

Nun nehmt ihr die vier Tomaten und schneidet vorsichtig den oberen Teil ab. Orientiert euch bei der dicke an den Bildern. Es darf nicht zu dünn sein, sollte aber auch nicht zu dick sein, da sonst der Quinoa schlechter backen kann. Danach entfernt ihr den Tomatenglibber (Gibt es da ein besseres Wort?!) und fangt diesen in einer kleinen Schüssel auf.

3

Inzwischen könnt ihr den Fetakäse in einer kleinen Auflaufform vorsichtig mit der Gabel zerdrücken. Dann gebt Zitronensaft, Zitronenabrieb, Agavendicksaft, Salz, Pfeffer und Olivenöl dazu. Wenn alles gut vermengt ist, legt den Thymian auf den zerbröselten und marinierten Fetakäse. Ihr könnt den Thymian auch unterheben, aber ich mag es lieber, wenn ich das kleine Ästchen am Ende entfernen kann.

4

Nun sollte auch der Quinoa fertig gegart sein. Nun können direkt Selleriewürfel und Lauchzwiebelringe hinzugefügt werden. Auch den Tomatenglibber sowie den Tomatenessig könnt ihr nun hinzugeben. Falls ihr keinen Tomatenessig habt, dann geht auch normaler Weißweinessig. Nun alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und in die Tomaten füllen. Den Quinoa müsst ihr leicht andrücken und dann könnt ihr das Tomatenhütchen wieder aufsetzen.

5

Die Tomaten können in eine Auflaufform gesetzt werden, die leicht mit Olivenöl eingestrichen ist.

6

Gebt nun die Tomaten und den Fetekäse für ca. 15 Minuten bei 175°C in den vorgeheizten Backofen.

7

Behaltet alles gut im Blick und lasst es ggf. länger im Ofen oder nehmt es früher raus. Die Tomaten müssen oben leicht schrumpelig sein und der Fetakäse sollte leicht goldbraun werden und zerlaufen.

8

Als letztes müsst ihr die Austernseitlinge in kleine Stücke schneiden. Diese werden mit etwas Zwiebel in einer Pfanne scharf angebraten.

9

Wenn alles fertig ist können die Austernseitlinge auf eine Handvoll Feldsalat gesetzt werden. Gemeinsam mit einer Tomate und dem heißen Fetakäse kann jetzt alles serviert werden.

Ofentomaten gefüllt mit Quinoa dazu überbackener Zitronen-Fetakäse und Kräuterseitlinge auf Feldasalat [inkl. Weinempfehlung]

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.