Scroll to top

Herzlichen Willkommen zu meiner beerigen Sommerparty [Teil 1] & Tischkarten-DIY & Vorstellung der Polapix Foto-App

Bild

Text

...

Portionen1 ServingSchwierigkeitBeginnerGesamt1 hr 10 min
 190 g Mehl
 ½ Päckchen Backpulver
 125 g zimmerwarme Butter
 125 g Zucker
 1 Prise Salz
 2 Eier
 60 ml Milch
 75 g Blaubeeren
 50 g Puderzucker
 1 Esslöffel Milch
1

Der Ofen muss auf 175°C vorgeheizt werden. Die Gugelhupfform buttern und mit Mehl ausstäuben (so, dass alles gut bedeckt ist, aber nicht zu viel).

2

Mehl und Backpulver mischen und in einer Schüssel bereitstellen.

3

Butter, Zucker, Salz schaumig schlagen und die Eier nach und nach unterrühren.

4

Nun abwechselnd das Mehl und die Milch zugeben und alles weiter verrühren.

5

Jetzt die Blaubeeren pürieren (ein Paar für die Deko aufheben) und das Püree mit einem Drittel des Teigs vermengen.

6

Beide Teige werden abwechselnd in die Form gegeben und mit einer Gabel durchzogen.

7

Der Marmorkuchen muss für ca. 1 Stunde in den Ofen (Ich habe den Kuchen nach ca. 30 Minuten mit Alufolie abgedeckt, damit er nicht zu braun wird und die Stäbchenprobe nicht vergessen).

8

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, kann er aus der Form gestüzt werden.

9

Aus dem Puderzucker, der Milch (diese langsam und schrittweise zugeben) und der Lebensmittelfarbe wird die Glasur angerührt und über den erkalteten Kuchen gegeben. Passt auf, dass sie nicht zu flüssig wird. Nun ein paar Blaubeeren drauf verteilen und fertig!

Bild 

Text

Zutaten

 190 g Mehl
 ½ Päckchen Backpulver
 125 g zimmerwarme Butter
 125 g Zucker
 1 Prise Salz
 2 Eier
 60 ml Milch
 75 g Blaubeeren
 50 g Puderzucker
 1 Esslöffel Milch

Anweisungen

1

Der Ofen muss auf 175°C vorgeheizt werden. Die Gugelhupfform buttern und mit Mehl ausstäuben (so, dass alles gut bedeckt ist, aber nicht zu viel).

2

Mehl und Backpulver mischen und in einer Schüssel bereitstellen.

3

Butter, Zucker, Salz schaumig schlagen und die Eier nach und nach unterrühren.

4

Nun abwechselnd das Mehl und die Milch zugeben und alles weiter verrühren.

5

Jetzt die Blaubeeren pürieren (ein Paar für die Deko aufheben) und das Püree mit einem Drittel des Teigs vermengen.

6

Beide Teige werden abwechselnd in die Form gegeben und mit einer Gabel durchzogen.

7

Der Marmorkuchen muss für ca. 1 Stunde in den Ofen (Ich habe den Kuchen nach ca. 30 Minuten mit Alufolie abgedeckt, damit er nicht zu braun wird und die Stäbchenprobe nicht vergessen).

8

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, kann er aus der Form gestüzt werden.

9

Aus dem Puderzucker, der Milch (diese langsam und schrittweise zugeben) und der Lebensmittelfarbe wird die Glasur angerührt und über den erkalteten Kuchen gegeben. Passt auf, dass sie nicht zu flüssig wird. Nun ein paar Blaubeeren drauf verteilen und fertig!

Herzlichen Willkommen zu meiner beerigen Sommerparty [Teil 1] & Tischkarten-DIY & Vorstellung der Polapix Foto-App

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.