Scroll to top

Frühstücksidee: Erdbeermarmelade 5x anders

 
 
Hallo meine Lieben,
 
ich melde mich aus dem Urlaub zurück. Wir waren im Norden Deutschlands unterwegs und haben's uns richtig gut gehen lassen. Neben Ostsee-Besuchen, Shopping, Faulenzen und Baden in der Müritz waren wir auch Erdbeeren auf dem Feld pflücken. Ja genau, das ist etwas ganz Besonderes für absolute Stadtkinder wie uns. 
Also fuhren wir vorbei an glitzernden Seen, Sonnenblumenfeldern und gähnenden Kühen, bis wir schließlich auf dem Erdbeerhof ankamen. In einer Scheune saß in der letzten Ecke eine kleine runde Frau, die uns Willkommen hieß mit dem Satz "Ihr wollt Erdbeeren pflücken?! Wo sollen die denn rein?" Dabei lächelte sie - nicht! Wir schauten in unsere leeren Hände und mussten zugeben, dass wir eher spontan vorbeigekommen sind (stimmte nicht) und deswegen so unvorbereitet dastehen. "Wie viele?" Schalen wir haben möchten, wollte sie wissen. "Naja so 4 (4kg) vielleicht, für etwas Marmelade uns so zum Naschen." "Hier habt ihr einen Karton. Da passen 8 (8kg) Schalen rein. Los geht's!" 
 
Und los ging es. Wir pflückten und pflückten, und auch wenn meine Schuhe mit Schlamm paniert waren, so machte es doch richtig Spaß und am Ende hielten wir stolze 8kg Erdbeeren in den Händen. Als wir damit zurück zu der runden Frau kamen, lächelte sie dann doch und ließ sich sogar auf einen kleinen freundlichen Smalltalk ein. Wer 8kg Erdbeeren pflücken kann, hat wohl ihre Aufnahmeprüfung bestanden 🙂
 

Nachdem wir gefühlte 200 Einmachgläser gekauft hatten, ging es also in die Küche zum Marmelade kochen. Dabei sind fünf super leckere und total fruchtige Sorten entstanden:

Erdbeeren satt

Zutaten

  • 1,5kg Erdbeeren
  • 3:1 Gelierzucker (500g)
  • Saft einer Zitrone

Erdbeer-Nuss

Zutaten

  • 700g Erdbeeren
  • 50-100g gehackte Walnüsse
  • 3:1 Gelierzucker (250g)

Erdbeer-Limette-Minze

Zutaten

  • 500g Erdbeeren
  • 2:1 Gelierzucker (250g)
  • Saft einer Limette
  • eine kleine Handvoll Minzblätter (gehackt)

Erdbeer-Holunder-Prosecco

Zutaten
  • 500g Erdbeeren
  • 250ml Prosecco
  • 3:1 Gelierzucker (250g)
Erdbeer-Basilikum

Zutaten

  • 500g Erdbeeren
  • 10-15 Blätter Basilikum (kann je nach Intensität angepasst werden)
  • 2:1 Gelierzucker (250g)
Portionen1 ServingSchwierigkeitBeginner
 1 kg Erdbeeren pro Marmeladensorte
 500 g Gelierzucker (3:1) pro marmeladensorte
 1 Zitrone
 100 g gehackte Walnüsse
 1 Limette
 1 Hanvoll Minze
 250 ml Prosecco
 10 g Basilikum
1

Die Erdbeeren waschen und putzen, dann gemeinsam mit dem jeweiligen Topping pürieren und den Gelierzucker unterrühren.

2

Die Gläser (Anzahl variiert je nach Füllmenge - da ich mir nie genau sicher bin, bereite ich immer ca. 5-7 Gläser vor und befühle dann so weit ich komme) mit heißem Wasser auskochen und auf ein Küchenkrepp stellen.

3

Die Marmelade zum Kochen bringen und ca. 4 Minuten lang sprudelnd aufkochen lassen. Dann die erste Gelierprobe durchführen. Ist diese erfolgreich, kann die Marmelade in die vorbereiteten Gläser gefüllt werden. Die Gläser sofort verschließen.

 
Die Erdbeer-Saison ist fast vorbei, also schnappt euch schnell noch ein paar Schalen und deckt euch mit Erdbeere-Marmelade für den Winter ein 😀
 
Alles Liebe,
eure Marie

Zutaten

 1 kg Erdbeeren pro Marmeladensorte
 500 g Gelierzucker (3:1) pro marmeladensorte
 1 Zitrone
 100 g gehackte Walnüsse
 1 Limette
 1 Hanvoll Minze
 250 ml Prosecco
 10 g Basilikum

Anweisungen

1

Die Erdbeeren waschen und putzen, dann gemeinsam mit dem jeweiligen Topping pürieren und den Gelierzucker unterrühren.

2

Die Gläser (Anzahl variiert je nach Füllmenge - da ich mir nie genau sicher bin, bereite ich immer ca. 5-7 Gläser vor und befühle dann so weit ich komme) mit heißem Wasser auskochen und auf ein Küchenkrepp stellen.

3

Die Marmelade zum Kochen bringen und ca. 4 Minuten lang sprudelnd aufkochen lassen. Dann die erste Gelierprobe durchführen. Ist diese erfolgreich, kann die Marmelade in die vorbereiteten Gläser gefüllt werden. Die Gläser sofort verschließen.

Frühstücksidee: Erdbeermarmelade 5x anders

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.