Scroll to top

Die leckersten Lebkuchen nach Omas Rezept & das Blogger-Wichteln 2016

Bild

Text

...

Portionen1 ServingSchwierigkeitMittelGesamt42 min
 1 kg Mehl
 375 g Honig
 375 g Zucker
 4 Eier
 250 g Butter
 Pfefferkuchengewürz
 Zitronenabrieb
 10 g Hirschhornsalz
 10 g Pottasche
1

Als erstes muss der Honig in einem Topf bei leichter Temperatur flüssig werden. Wenn er warm ist, dann kommen Zucker, Pefferkuchengewürz, Zitronenabrieb und Butter dazu. Dann wird solange gerührt bis sich alles gut verbunden hat.

2

Das leicht erwärmte Mehl wird in eine große Schüssel gesiebt und gibt die Honigmasse dazu. Dann kommen Eier mit in die Schüssel sowie die Pottasche und das Hirschhornsalz. Dieses wird in einem kleinen Schluck Wasser aufgelöst.

3

Nun muss alles gut durchgeknetet werden. Der Teig sollte dann im Kühlschrank aufbewahrt werden und stückchenweise zum Ausrollen herausgeholt werden. Rollt den Teig am besten einen halben Zentimeter dick aus, nach dem ersten Blech könnt ihr entscheiden, ob ihr die Lebkuchen etwas dünner oder dicker mögt.

4

Verquirlt nun ein Ei in einer Tasse und bestreicht die Lebkuchen dünn damit. Nun kann mit Nüssen, Rosinen oder Streuseln dekoriert werden.

5

Die Lebkuchen kommen dann für ca. 10 Minuten bei 175°C in den vorgeheizten Backofen. Habt das erste Blech aber besonders gut im Blick, vielleicht müsst ihr die Backzeit an euren Herd anpassen.

Bild 

Text

Zutaten

 1 kg Mehl
 375 g Honig
 375 g Zucker
 4 Eier
 250 g Butter
 Pfefferkuchengewürz
 Zitronenabrieb
 10 g Hirschhornsalz
 10 g Pottasche

Anweisungen

1

Als erstes muss der Honig in einem Topf bei leichter Temperatur flüssig werden. Wenn er warm ist, dann kommen Zucker, Pefferkuchengewürz, Zitronenabrieb und Butter dazu. Dann wird solange gerührt bis sich alles gut verbunden hat.

2

Das leicht erwärmte Mehl wird in eine große Schüssel gesiebt und gibt die Honigmasse dazu. Dann kommen Eier mit in die Schüssel sowie die Pottasche und das Hirschhornsalz. Dieses wird in einem kleinen Schluck Wasser aufgelöst.

3

Nun muss alles gut durchgeknetet werden. Der Teig sollte dann im Kühlschrank aufbewahrt werden und stückchenweise zum Ausrollen herausgeholt werden. Rollt den Teig am besten einen halben Zentimeter dick aus, nach dem ersten Blech könnt ihr entscheiden, ob ihr die Lebkuchen etwas dünner oder dicker mögt.

4

Verquirlt nun ein Ei in einer Tasse und bestreicht die Lebkuchen dünn damit. Nun kann mit Nüssen, Rosinen oder Streuseln dekoriert werden.

5

Die Lebkuchen kommen dann für ca. 10 Minuten bei 175°C in den vorgeheizten Backofen. Habt das erste Blech aber besonders gut im Blick, vielleicht müsst ihr die Backzeit an euren Herd anpassen.

Die leckersten Lebkuchen nach Omas Rezept & das Blogger-Wichteln 2016

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.