Scroll to top

Beerige Sommerparty [Teil 3] mit Himbeer Whoopies und Mini-Muffins

 
Hallo ihr Lieben,
 
das Wochenende naht, dann können wir uns alle von der Party erholen! Heute geht es in die letzte Runde, denn es gibt noch die kleinen feinen Törtchen auf meinem Tisch, die ich euch noch gar nicht vorgestellt habe. Habt ihr sie schon entdeckt? Es geht um die Beeren-Tartelettes. Sie sind so einfach und so wunderschön. Sicherlich sind aufwendige Torten auch etwas ganz besonderes, aber diese herzigen Teilchen sind im nu gemacht und können auch den Spontan-Gästen serviert werden. Dazu gibt es eine leckere Rhabarber-Schorle und alle sind glücklich 🙂
 
 
Genau so fühlt sich der Sommer an. Im Garten in der Sonne sitzen, eisgekühlte Limonade trinken, süße Beeren essen, die Füße im Gras abstellen und den Geräuschen der Natur lauschen. Ok ok, ich habe in so einer Situation meistens mein Handy in der Hand und schaue mir parallel auf Instagram an, wie alle anderen einen Sommertag genießen . Irgendwie ist das schon eine richtig meditative Tätigkeit für mich geworden 😉 Die Blogger werden mich verstehen! Aber jetzt verrate ich euch noch, wie ich die Tartelettes zubereitet habe.
 
Portionen1 ServingSchwierigkeitBeginnerGesamt32 min
Für den Teig
 35 g Butter
 30 g Magarine
 ½ Teelöffel Vanilleextrakt
 90 g Zucker
 1 Prise Salz
 1 Ei
 135 g Mehl
 ½ Teelöffel Backpulver
 75 ml Milch
 ½ Teelöffel Weißweinessig
 50 g Schokotropfen
Für die Füllung
 ¼ l Milch
 30 g Zucker
 ½ Packung Vanillepudding
 70 g weiche Butter
 80 g Himbeeren
1

Den Backofen auf 175°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Danach Butter, Margarine, Vanilleextrakt, Zucker und Salz schaumig rühren. Nun wird das Ei untergemixt.

2

Das Mehl wird mit dem Backpulver vermengt und die Milch mit dem Weißweinessig vermischt und abwechselnd unter den Teig gerührt. Zuletzt kommen die Schokotropfen zum Teig dazu.

3

Mit den Fingern oder Teelöffeln kleine Teighäufchen auf das Blech geben und für ca. 12 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

4

Für die Füllung etwas Milch abnehmen und mit Zucker und Puddingpulver glatt rühren. Die restliche Milch unter Rühren aufkochen. Das angerührte Puddingpulver dazugießen und alles einmal aufkochen lassen, dabei aufpassen, dass nichts anbrennt. Nun kann der Pudding abkühlen.

5

In einer weiteren Schüssel wird die Butter ca. 10 Minuten schaumig geschlagen. Dann werden die Himbeeren dazugegeben und alles wird schön gleichmäßig verrührt. Zum Schluss den Pudding mit der Himbeerbutter vermixen und die Creme eine Stunde kalt stellen.

6

Vor dem Servieren wird etwas Creme zwischen zwei Kekse gegeben und der obere Keks wird mit einem Klecks Pudding und einer Himbeere garniert.

 
Dann lasst uns noch Mal anstoßen auf drei fantastische Sommerparty-Tage. Ich freue mich total, dass so viele hier vorbeigeschaut haben und ich hoffe, dass es euch genau so gut gefallen hat wie mir!
 
Alles Liebe,
eure Marie

Zutaten

Für den Teig
 35 g Butter
 30 g Magarine
 ½ Teelöffel Vanilleextrakt
 90 g Zucker
 1 Prise Salz
 1 Ei
 135 g Mehl
 ½ Teelöffel Backpulver
 75 ml Milch
 ½ Teelöffel Weißweinessig
 50 g Schokotropfen
Für die Füllung
 ¼ l Milch
 30 g Zucker
 ½ Packung Vanillepudding
 70 g weiche Butter
 80 g Himbeeren

Anweisungen

1

Den Backofen auf 175°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Danach Butter, Margarine, Vanilleextrakt, Zucker und Salz schaumig rühren. Nun wird das Ei untergemixt.

2

Das Mehl wird mit dem Backpulver vermengt und die Milch mit dem Weißweinessig vermischt und abwechselnd unter den Teig gerührt. Zuletzt kommen die Schokotropfen zum Teig dazu.

3

Mit den Fingern oder Teelöffeln kleine Teighäufchen auf das Blech geben und für ca. 12 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

4

Für die Füllung etwas Milch abnehmen und mit Zucker und Puddingpulver glatt rühren. Die restliche Milch unter Rühren aufkochen. Das angerührte Puddingpulver dazugießen und alles einmal aufkochen lassen, dabei aufpassen, dass nichts anbrennt. Nun kann der Pudding abkühlen.

5

In einer weiteren Schüssel wird die Butter ca. 10 Minuten schaumig geschlagen. Dann werden die Himbeeren dazugegeben und alles wird schön gleichmäßig verrührt. Zum Schluss den Pudding mit der Himbeerbutter vermixen und die Creme eine Stunde kalt stellen.

6

Vor dem Servieren wird etwas Creme zwischen zwei Kekse gegeben und der obere Keks wird mit einem Klecks Pudding und einer Himbeere garniert.

Beerige Sommerparty [Teil 3] mit Himbeer Whoopies und Mini-Muffins

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.