Scroll to top

Calluna – Tipps & Tricks für den heimischen Zwergstrauch

Calluna Tipps Pflege

[Werbung]

Die bunten Farben des Sommers ziehen sich so langsam aus dem Garten zurück, denn tatsächlich haben wir schon fast den Oktober erreicht und damit weht uns schon das ein oder andere herbstliche Lüftchen um die Nase. 

Allerdings heißt das nicht, dass unser Garten oder Balkon nun trist und langweilig aussehen muss. Im Gegenteil! Auch jetzt gibt es noch so hübsche Pflanzen, die mit tollen Farben nur auf ihren Einsatz gewartet haben. Die von der Pflanzeninitative 1000 gute Gründe ausgewählte Pflanze des Monats findet man zum Beispiel in Pink, Rosa, Weiß, Orange und Grün. Die Calluna vulgaris ist vielen wohl eher unter dem Begriff Besenheide, Knospenheide oder Heidekraut bekannt. Ich wählte drei Pflanzen in Rosa-Tönen aus und pflanzte sie in meinen CUBETO in graphitschwarz. Ich liebe diesen schönen Farbkontrast. 

Calluna Tipps Pflege

Die Calluna kennt wohl jeder. Selbst wenn der Name noch unbekannt erscheint, hat man sie in den letzten Tagen und Wochen sicher in jedem Blumengeschäft oder bei den Nachbarn auf dem Balkon oder im Garten entdeckt. Das ist auch ganz verständlich, denn nach einem intensiven Sommer im Garten pflanzt man die wirklich pflegeleichte Calluna ein und kann sich erstmal entspannt zurücklehnen. 

Die Calluna vulgaris gehört zu den Heidekrautgewächsen und ist in Mitteleuropa sehr verbreitet. Sie prägt ganze Gebiete in Deutschland, wie zum Beispiel die Lüneburger Heide oder die Kyritz-Ruppiner Heide. Das sind übrigens tolle Ausflugsziele im Spätsommer. Fast so, als reist man zur Lavendelblüte in die Provence.

Calluna Tipps Pflege

Die Calluna mag:

Gießeinheiten nach Bedarf. Das bedeutet, wenn der Herbst und Winter sehr verregnet ist, dann können die analogen Gießeinheiten eher zurückgenommen werden. Wenn es in der zweiten Jahreshälfte eher trocken ist, dann sollte der Boden für die Calluna regelmäßig feucht gehalten werden. 

Das mag die Calluna nicht so sehr: 

Einen zu starken Rückschnitt, Trockenheit und dauerhaften Schatten. Drei Probleme, die man als Gärtner ziemlich leicht umgehen kann. Zumal die Garten-To-Do-Liste zum Winter hin ja eh nicht mehr so voll ist und man sich den Bedürfnissen der winterharten Pflanzen gut annehmen kann.

Calluna Tipps Pflege

Besonderheiten:

Die Calluna ist winterhart. Das ist besonders toll, denn nach einem guten Rückschnitt im Frühjahr treibt die Calluna wieder neue Blüten aus. Hier freut sie sich über etwas Dünger und wichtig ist, dass der Rückschnitt nur etwa die Hälfte der Pflanze beträgt. Wer hier zu überambitioniert ist, der kann das Wachstum in der kommenden Saison stark verkürzen.

Und wo pflanzt man die Calluna am besten? 

Ihr kennt das bestimmt: Die Sommerblumen in den Balkonkästen sind verblüht und irgendwann rafft man sich auf und räumt so richtig auf. Nun erstrahlen die Pflanztöpfe herrlich leer und damit ist die Saison für Balkon oder Terrasse beendet. Schade eigentlich, denn man kann doch genau so gut noch mal einen heißen Kakao dort genießen oder sich einfach beim Blick aus dem Fenster an blühenden Pflanzen erfreuen. Die Calluna eignet sich wirklich ganz besonders gut für diesen Job. Sie passt super in die Balkonkästen von Lechuza oder auch in die CUBETO Schale, die ich mir ausgesucht habe.

Calluna Tipps Pflege

Calluna Tipps Pflege

* Dieser Artikel enthält Werbung für 1000 gute Gründe und Lechuza.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.