Scroll to top

Dipladenia – Tipps & Tricks für die pflegeleichte Kletterpflanze

Dipladenia - Pflanze des Monats

[Werbung]

Ich muss schon sagen, dass ich niemals erwartet habe, dass ich unseren Garten im Frühling schon so intensiv nutzen werde. Nicht nur die Tatsache, dass wir das Haus hüten, auch das wundervolle Frühlingswetter sorgt dafür, dass wir oft draußen Mittag gegessen haben und auch schon hier und dort neue Pflanzen einziehen durften.

So auch die Dipladenia, die von der Pflanzeninitiative 1000 gute Gründe zur Pflanze des Monats April ausgewählt wurde. Die Dipladenia gehört zu den Pflanzen, die ich auf jeden Fall schon oft gesehen und bewundert habe, aber nie wusste, wie sie heißt. Umso schöner, dass ich nun nicht nur den Namen, sondern auch die wichtigsten Tipps und Tricks zur Pflege kenne. Diese gebe ich natürlich zu gern an euch weiter.

Dipladenia - Pflanze des Monats

Dipladenia - Pflanze des Monats

Die Dipladenia gehört zu den pflegeleichten Blüh- und Kletterpflanzen. Ich finde, mit ihren zarten Blüten wirkt sie eher anspruchsvoll, aber das ist sie gar nicht mal. Sie hat ihren Platz nun schon eine Weile in unserem Garten gefunden und ich freue mich über die Blütenpracht im Garten-Office.

Die Dipladenia mag:

Die Dipladenia ist eine pflegeleichte Pflanze, aber eine Sache muss man beachten. Sie darf nicht zu früh rausgestellt werden. Wenn die Temperaturen z. B. in der Nacht noch zu stark absinken, kann sie Schaden nehmen. Zudem sollte sie auch nicht in der direkten Sonne platziert werden. Dafür hält es die Dipladenia auch mal gut eine Woche ohne Wasser aus, allerdings sollte sie nie ganz vergessen werden – das könnte sie einem übel nehmen. Wird sie zu viel gegossen, können die hübschen Blüten welk werden. 

Dipladenia - Pflanze des Monats

Das mag die Dipladenia nicht so sehr: 

Wie schon erwähnt, sagt die Dipladenia “Nein Danke” zu kalten Temperaturen! Bei weniger als 8 Grad stellt sich das Wachstum ein und wenn es an den Nullpunkt geht, dann kann die Dipladenia ganz eingehen. Am wohlsten fühlt sie sich von April bis etwa Oktober im Garten. Daher wird die Dipladenia auch oft als einjährige Pflanze angeboten. Es gibt aber auch Möglichkeiten sie zu überwintern. Dafür braucht man aber einen hellen und gleichzeitig nicht warmen Ort. Damit scheiden Keller und Wohnung aus. Aber vielleicht wäre der Wintergarten eine gute Option! Wichtig ist noch zu wissen, dass die Dipladenia einen hautreizenden Pflanzensaft abgibt, wenn man die verblühten Blüten abknipst oder die Pflanze zur Einlagerung zurückschneidet.

Dipladenia - Pflanze des Monats

Besonderheiten:

Meine Dipladenia mit den tollen roten und weißen Blüten findet ihren Platz in dem neuen CILINDRO Color in der Farbe blueberry. So passt sie ganz wunderbar zu unserem Haus mit den blauen Fliesen und ich finde, dass die Farbe für einen Pflanztopf wirklich ganz einmalig schön ist. So zurückhaltend und edel zugleich. Besonders gut kann man den CILINDRO Color in blueberry mit dem CILINDRO Color in weiß und in unterschiedlichen Höhen kombinieren. 

Dipladenia - Pflanze des Monats

* Dieser Artikel enthält Werbung für 1000 gute Gründe und Lechuza.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.