Scroll to top

5 Tipps für eine stimmungsvolle Tischdekoration zu Weihnachten

Tischdekoration Weihnachten

[Werbung]

Oh du schöne Vorweihnachtszeit. Der Dezember gehört doch wirklich zu meinen Lieblingsmonaten und das nicht nur, weil das große Weihnachtsfest und der Jahreswechsel bevorsteht, sondern weil es die Zeit im Jahr ist, in der man es sich so richtig gemütlich macht.

Wenn man sich im Freundeskreis umhört, wird schnell klar, dass die Wochen im Dezember oft voll mit Terminen und Aufgaben sind und manchmal sogar etwas Erschöpfung mitklingt. Es ist nun mal auch die Zeit im Jahr, in der man sich ausgiebig Zeit zum Backen nimmt, die Wohnung dekoriert, sich mit Freunden auf einen Glühwein trifft, kleine Überraschungen für die Familie ausgedacht werden und man sich auf dem Sofa einkuschelt, um ‚Kevin allein zu Hause‘ oder den gefühlt hundertsten Einzug von Harry, Ron und Hermine in Hogwarts anzusehen.

Ich meine, ganz ehrlich, natürlich kommt neben diesem weihnachtlichen „Wellness-Programm“ das daily business manchmal etwas zu kurz oder wird an den Rand gedrängt. Aber das ist auch gut so! Im Dezember sollen die ganzen schönen Aufgaben so viel Raum wie möglich einnehmen und richtig ausgiebig zelebriert werden.

Tischdekoration Weihnachten

Eine Sache, die bei uns zur Weihnachtszeit erst richtig auflebt und im ganzen restlichen Jahr eigentlich eher weniger Bedeutung hat, ist die Tischdekoration. Im Dezember dekoriere ich unseren großen Esstisch zu gern mit weihnachtlichen Accessoires. Mal steht der Adventskranz in der Mitte des Tisches, mal Dekoelemente aus Holz und mal weihnachtliche Gestecke mit Tannenzweigen. So sieht der Tisch immer hübsch aus, strahlt Gemütlichkeit aus und egal, ob man sein Müsli genießen möchte oder Freunde zum Dinner einlädt – die Stimmung stimmt immer.

Aktuell habe ich meinen Esstisch mit einer Kombination aus zwei kleinen „Weihanchtsbäumchen“ in den Lechuza-PURO Pflanztöpfen dekoriert, dazu farbiges Porzellan, etwas Holz, natürliche Dekoelemente und ganz klar: Kerzen!

Die Lechuza Puro Pflanztöpfe eigenen sich deshalb so gut, weil sie kleinen Weihnachtsgestecken oder wie in meinem Fall den Mini-Zypressen einen Platz bieten, der ausreichend mit Wasser versorgt, flexible Standorte ermöglicht und  zudem sehen sie mit dem runden Design aus wie echt große Schneebälle. Das hat schon was 🙂

Nun möchte ich euch aber noch meine liebsten Tipps mitgeben für eure gedeckten Tisch in der Weihnachtszeit.

Tischdekoration Weihnachten

Tischdekoration Weihnachten

Tischdekoration Weihnachten

Meine liebsten Tipps für eine gemütliche Stimmung am Esstisch für euch.

  1. Freu dich auf deine Gäste! Was ganz selbstverständlich am meisten zählt, sind die Menschen, die sich gemeinsam am Tisch versammeln und sich darauf freuen Zeit miteinander zu verbringen. Zusammen lachen, Geschichten erzählen und gesellige Stunden zu verbringen zählt mehr als jedes opulente Weihnachtsgesteck in der Tischmitte.
  2. Bring deine Persönlichkeit auf den Tisch! Du liebst es glitzernd, opulent und ausladend – dann ist das deine Chance dich richtig auszutoben. Leb‘ dich aus und hab besonders viel Spaß daran, den Tisch aufwendig zu dekorieren. Du magst es lieber schlicht und zurückhaltend? Dann geht es dir wie mir und genau das darf die Tischdekoration dann auch widerspiegeln. Hab nicht das Gefühl, dass Weihnachten rote Kugeln eine Rolle spielen müssen, wenn du dich mit Walnüssen viel wohler fühlst. Dein Tisch, deine Deko-Regeln 🙂
  3. Ohne Grün gehts nicht! Gerade wenn es draußen kalt und trüb ist, sorgt ein wenig Tannengrün in den eigenen vier Wänden für herrlichen Duft und eine gemütliche Atmosphäre. Ich habe dazu meine Lechuza Pflanztöpfe weihnachtlich bepflanzt und freue mich über die simple aber doch sehr stimmungsvolle Dekoration. Die Deko im Pflanztopf kann nun auch an jedem anderen Platz im Haus positioniert werden, wenn zum Beispiel in der Tischmitte Platz gebraucht wird für den großen Weihnachtsbraten.
  4. Alles für eine gemütliche Lichtstimmung! Das Licht spielt gerade im Dezember eine ganz entscheidende Rolle. Ganz besonders, weil wir das Tageslicht und die Sonnenstrahlen meistens ziemlich stark vermissen. Viele Kerzen, kleine Teelichter oder diese hübschen feinen Lichterketten sorgen für tolles Licht und man muss sich nicht von oben mit der Deckenlampe ausleuchten lassen. Perfekt!
  5. Das feine Silber war einmal, oder wie war das? Sicher liegt es nicht gerade im Trend an Weihnachten DAS eine Mal im Jahr den großen Koffer mit Silberbesteck aus dem Schrank zu holen. Aber vielleicht habt ihr ja dennoch Lust zu besonderen Anlässen den Tisch mit Dingen zu bestücken, die sonst eher verborgen bleiben. Bei uns schlummert das grau-blaue Service eigentlich das gesamte Jahr in der Schublade. Ich vermute mal, dass es in jedem Haushalt solche versteckten Teilchen gibt. Vielleicht habt ihr eine Suppenschüssel von der Oma im Schrank (Ja, die hab ich wirklich auch!) oder Espressotassen, die ihr nie verwendet. Jetzt ist die Zeit gekommen, die tollen Dinge mal zu entstauben und zu schauen, wie sich sich in einem festlichen Setting so machen.

Tischdekoration Weihnachten

Tischdekoration Weihnachten

* Dieser Beitrag enthält Werbung für Lechuza.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.