Scroll to top

Meal Plan – So macht die Essensplanung richtig Spaß

Werbung

Dinge regeln und gute Strukturen entwickeln, die für die gesamte Familie funktionieren – ein ambitioniertes Ziel für alle, die das direkt in allen Lebensbereichen erreichen wollen. Ein Bereich, in dem Planung Spaß macht, Vorfreude weckt und garantiert alle Familienmitglieder motiviert, ist die Erstellung des Meal Plans oder – weniger nach Foodtrend klingen – die Essensplanung.

In diesem Artikel zeige ich euch eine ziemlich coole Methode, wie ihr euren Essensplan sehr stylisch, nachhaltig und für jeden zugänglich erstellen könnt. Das funktioniert nämlich ganz einfach mit dem Brother P-touch Cube und einigen wenigen anderen Utensilien. Die Idee ist durch die Magneten an der Rückseite total individualisierbar, wächst mit euren Ideen, ist ein Hingucker in eurer Küche und macht riesigen Spaß in der Entwicklung 🙂

 

Wer kennt sie nicht, die große Frage „Was essen wir eigentlich heute Abend?“. Meistens wird sie schnell per Whatsapp versendet, wenn alle schon sehr hungrig auf dem Heimweg sind. Und ganz ehrlich, wer ist in der Lage einen klugen und wirklich gesunden Gedanken zu fassen, wenn der Hunger schon enorm groß ist? Und schon wird uns der erste Vorteil eines Meal Plans direkt vor Augen gehalten. Steht am Montag Flammkuchen mit Ziegenkäse, Thymian und Apfel auf dem Speiseplan, dann sind die Zutaten entweder schon zu Hause, oder man weiß genau, was eingekauft werden muss. Und das schafft man auch noch mit großem Hunger im Gepäck.

Wir erstellen unseren magnetischen Mealplan nun seit einiger Zeit mit dem mobilen Beschriftungsgerät Brother P-touch Cube und ich liebe es. Alle Texte kann man ganz bequem über eine App eingeben und druckt die Textschnipsel dann einfach über Bluetooth aus. Zuerst habe ich mir überlegt, wie mein Meal Plan, den ich an unserer Magnetwand oder am Kühlschrank befestigen wollte aussehen soll. Für den Brother P-touch Cube gibt es nämlich viele verschiedene Farbbänder, die dann mit unterschiedlichen Schriften in variablen Größen beschriftet werden können. Ich habe mich dann für ein hellgraues und ein schwarzes Band entschieden und wählte die Schriftart Courier, aber wie gesagt, die Auswahl ist riesig!

Und was ihr noch für euren Mealplan benötigt, erfahrt ihr jetzt!

Du brauchst:

Und schon kann es losgehen! So entsteht dein magnetischer Meal Plan für den Kühlschrank!

1.
Als erstes könnt ihr euch die P-touch Design&Print App von Brother auf euer Handy laden. Damit könnt ihr ganz einfach das Design eurer Schriftbänder festlegen. Hier könnt ihr zum Beispiel auch die Schriftgröße bestimmen, Rahmen hinzufügen und alles genau auf euren Geschmack abstimmen.

 

 

2.
Indem ihr euch per Bluetooth mit dem Brother P-touch Cube verbindet, könnt ihr eure fertigen Texte ganz einfach ausdrucken.

3.

Nun könnt ihr für jedes Wort ein entsprechend langes Stück Bastelspan und ein kleines, etwa 2 cm langes Stück, vom Magnetband abschneiden und alles mit der Klebeseite aneinander befestigen.

4.

So entsteht Stück für Stück euer Meal Plan, der jede Woche ein Stück erweitert wird, denn ihr könnt natürlich auf eure schon erstellten Wörter zurückgreifen und neue nach Bedarf nachdrucken.

* Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Brother entstanden. Meine Meinung bleibt davon unbeeinflusst, denn ich bin überzeugt von den Produkten und empfehle sie sehr gern weiter. Vielen Dank für die schöne Zusammenarbeit!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.