Scroll to top

Skandinavisch wohnen – In 5 Schritten zur Küche im Scandi-Stil

Eiche rustikal, Hängeschränke, eingebaute Kühlschränke – so manche Dinge lässt man designtechnisch gern hinter sich. Andere Trends existieren schon eine ganze Weile, treffen aber immer noch den Geschmack von vielen Menschen: Der Scandi Stil gehört auf jeden Fall dazu.

Scandinavisch wohnen – mit Holz, hellen Farben und klaren Formen und schwarzen Akzenten. Der Scandi Stil gibt schon ein paar Elemente vor und sorgt dafür, dass insgesamt eine sehr harmonische und unkomplizierte Atmosphäre entsteht. In diesem Artikel zeige ich euch 5 Schritte, die euch garantiert auch näher an eure Küche im Scandi Stil heranbringen. Mein Umstyling hat gar nicht lange gedauert und die meisten Gegenstände, die wir eh im Gebrauch haben wurden dekorativ in Szene gesetzt. Übrigens kann man diesen Stil auch besonders gut individualisieren, wenn man zum Beispiel eine Lieblingsfarbe hat, die auf keinen Fall in der eigenen Küche fehlen soll.

Für meine kleine Umgestaltung der Küche durfte ich mir bei WESCO einige Produkte aussuchen und ich war sofort verliebt in die neue matte Serie. Da in meiner Küche weiß sehr dominiert, hat es sich wunderbar angeboten einen großen Mülleimer und zwei Vorratsdosen in mattschwarz auszuwählen. Sie passen hervorragend ins Bild, drängeln sich aber nicht zu sehr in den Vordergrund – genau so mag ich das.

Der tolle große Mülleimer wird nun unseren Papiermüll beherbergen. Hier passt wirklich allerhand rein, denn mit seinen 30 Litern ist der Baseboy von Wesco ein wahres Raumwunder und ich meine Hand aufs Herz: Gibt es einen cooleren Mülleimer? Ich finde nicht und bin ganz verliebt in meinen mattschwarzen Klassiker.

Auch die Brotdose – Single Elly und die Vorratsdose von WESCO fügen sich perfekt ins Bild ein und sind sowohl funktional, als auch sehr hübsch anzusehen.

Und wenn ihr jetzt auch Lust bekommen habt ein wenig umzuräumen und euch in diesem Stil auszuprobieren, dann gebe ich euch noch 5 Schritte an die Hand, die euch garantiert helfen werden dem Scandi Stil etwas näher zu kommen.

5 Schritte zur Küche im Scandi Stil

Ordnung schaffen 

Ordnung ist das A und O. Vorbei sind die Zeiten, in denen das Regalbrett bis zum letzten Zentimeter mit Zeug belagert wird. Beim Scandi Style spielt Dekoration eine wichtige Rolle, aber sie wird dezent aufeinander abgestimmt und gruppiert aufgestellt, um nicht überladen zu wirken. Dekoration sind hier auch die Alltagsgegenstände wie hübsche Tassen, Kaffeezubereiter, Küchenutensilien und vieles mehr. Wenn du deine Küche dekorierst, dann solltest du dich von allem trennen, was nicht wirklich einen Nutzen hat oder einfach unfassbar schön ist.

Natürlichkeit spiegelt sich in unterschiedlichen Materialien wieder 

Holz in unterschiedlichen Varianten und Leinentücher dürfen auf keinen Fall fehlen. Gerade bei einem Stil, der häufig durch weiß dominiert wird, ist es wichtig mit Naturtönen dagegenzuhalten. So wirkt eure Küche auf keinen Fall zu steril oder minimalistisch, sondern stylisch und wohnlich.

 

Schwarz-weiße Akzente setzen

Beim Scandi Style wird nicht zu tief in den Farbtopf gegriffen. Schwarze und weiße Dekoelemente sind deine besten Freunde. Ich mag die matten Küchenhelfer von WESCO sehr gern, denn sie sehen total hochwertig aus, haben ein tolles Design und fügen sich super in den Stil ein. Wer ein paar Farbakzente einbringen möchte, dem empfehle ich ein gedecktes Blau oder ein schönes Senfgelb.

Persönliches und Erinnerungsstücke als i-Tüpfelchen

Der Flohmarktfund, die Erinnerungsstücke von der Oma oder die Mitbringsel aus dem Urlaub. Erinnerungsstücke runden eure Dekoration perfekt ab. Ich würde mich zum Beispiel niemals von der alten Milchschale meiner Oma oder der Waage, die mein Papa auf dem Flohmarkt gefunden hat, trennen.

Ohne Pflanzen gehts nicht!

Dein grüner Daumen ist gefragt! Pflanzen solltest du auf jeden Fall auch in deine Scandi Küche integrieren. Und damit meine ich nicht nur einen Topf Rosmarin. Es gibt richtig tolle Zimmerpflanzen, die mit unterschiedlichen Grüntönen einen herrlichen Kontrast bilden. ich mag es zum Beispiel besonders gern, wenn Pflanzen am Regal runterhängen und das Gesamtbild etwas auflockern Ceropegia woodii, Senecio rowleyanus und Scindapsus pictus sind hier meine Favoriten.

* Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit WESCO entstanden. Die Idee zur Umsetzung stammt von mir. Ich bin überzeugt von den Produkten und empfehle sie sehr gern weiter.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.