Scroll to top

Winter DIY: Vogelfutter selber machen – Walnuss-Meisenknödel

Heute geht meine weihnachtliche Walnuss-Reihe hier auf dem Blog weiter. Am letzten Montag habe ich euch ja bereits meine liebsten Plätzchen vorgestellt und heute geht es weiter mit einer süßen DIY Idee, die sich speziell an unsere kleinen gefiederten Freunde richtet. Bestimmt erinnert ihr euch daran, dass diese Beiträge in Zusammenarbeit mit den Kalifornischen Walnüssen entstehen und auch dieser Beitrag passend zum zuvor erschienen eBook entwickelt wurde.
Über die Idee der kleinen Meisenknödel, habe ich mich besonders gefreut, denn sowas wollte ich schon immer mal machen. Das Nahrungsangebot für Vögel wird gerade in Großstädten im Winter immer geringer. Aus diesem Grund ist es eine schöne Sache, sich den Moment Zeit zu nehmen und neben gefüllten Plätzchendosen auch dafür zu sorgen, dass die kleinen Meisen hier und dort Snacks vorfinden.
Meisenknödel herzustellen ist ganz einfach und man benötigt gar nicht viele Zutaten. Wie sie dann am Ende aussehen, das kann ganz individuell entschieden werden. Im eBook der Kalifornischen Walnüsse findet ihr ein Rezept, welches ich ausprobiert habe. Das funktioniert wirklich total gut, lässt sich auch mit Kindern schnell umsetzen und mit ein bisschen Glück hat man eh alle Zutaten zu Hause. Ich habe für meine Meisenknödelversion eine Silikonform verwendet und die Masse darin hart werden lassen. Im eBook wird die Meisenknödelmasse in ein Netz gefüllt, indem die Knödel dann aufgehängt werden. Eine weitere tolle Idee findet ihr auf dem Blog der Kalifornischen Walnüsse. Man kann nämlich auch die Walnussschalen sehr gut für den Vogelsnack verwenden. 
Ein Blick auf den Blog der Kalifornischen Walnüsse lohnt sich allemal, denn im aktuellen Beitrag könnt ihr auch direkt das nächste Gewinnspiel entdecken. In dieser Woche wird hier eine tolle Nussknacker-Backform verlost. Und denkt auch noch an das Kitchenaid-Gewinnspiel. Springt am besten gleich in den Lostopf 🙂
Nun gibt es von mir aber noch die Anleitung für meine Meisenknödel. Hängt die Knödel am besten direkt an einem Baum vor eurem Fenster, dann habt ihr vielleicht die Chance ein paar Meisen zu beobachten. 

DIY für Meisenknödel mit Walnüssen

150 g Kokosfett, 50 g gehackte Walnüsse, 50 g Haferflocken, 50 g Sonnenblumenkerne
Zubereitung
  1. Das Kokosfett im Topf schmelzen lassen.
  2. Währenddessen Schaschlikspieße mit einer Pflanzenschere in kleine Stücke schneiden und Paketband daran festbinden.
  3. Nun die Walnüsse, Sonnenblumenkerne und Haferflocken in den Topf geben und mit dem Kokosfett verrühren.
  4. Die Masse kann nun in kleine Silikonformen gefüllt werden und zum Schluss wird die Aufhängung in die Masse gedrückt. 
  5. Im Kühlschrank oder auf dem Balkon wird die Masse ganz schnell fest und kann direkt an einem Ast befestigt werden. 

* Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit California Walnut Commission entstanden. Meine Meinung bleibt davon unbeeinflusst, denn ich bin überzeugt von den Produkten und empfehle sie sehr gern weiter. Vielen Dank für die schöne Zusammenarbeit!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.