Scroll to top

Meine DIY Idee für die “Meal Prep Breakfast Box” in der Familienküche

Es war mir wirklich nicht bewusst, aber eine DIY “Meal Prep Breakfast Box” ist mein Life-Changer am Morgen. Bedeutungsschwere Worte direkt zu beginn dieses Blogposts, huiuiui!

Ich bin ehrlich: Der Morgen ist bei uns meist etwas wuselig und natürlich finde ich die Vorstellung einer Morgenroutine mit Yoga, Morgenzeilen und Meditaion auch ziemlich spannend, aber wenn ich ehrlich bin, reicht mir auch ein leckeres Frühstück für unsere kleine Familie mit einer großen Tasse Kaffee für mich und kleinen Gesprächen zur Tagesplanung. Manchmal klappt nicht mal das und ich verrate euch auch warum. Wir Eltern und auch unser Bub lieben Müsli, Porridge oder Overnight Oats mit frischen Früchten, Nüssen, Ahornsirup usw. Natürlich hat jeder seine eigenen Vorlieben. Ihr könnt euch vielleicht schon vorstellen, wie das ganze dann am Morgen aussieht. Es sind einfach seeeeeehr viele Handgriffe notwendig. Nicht nur, dass ich unzählige Gläser öffnen muss für das vollwertige Frühstück aus Getreide, Nüssen und Samen, dazu kommt auch noch der Anspruch, dass die Laune - trotz Hunger - bei allen Beteiligten nicht in den Keller absackt. So, das Problem wird deutlich, denke ich 😉

Als PILOT mich nun fragte, ob ich vielleicht ein DIY umsetzen möchte, was ich einfach schon ewig im Kopf habe und viel zu lange vor mir herschiebe, brauchte ich gar nicht lange überlegen! Die “Meal Prep Breakfast Box” Idee hatte ich schon vor einer Weile und nun die Gelegenheit zu bekommen sie mit einem der PINTOR Sets zu gestalten, passte perfekt. Kurz liebäugelte ich mit dem Pastell Set, entschied mich dann aber für das Creative Set mit den etwas knalligeren Farben. Richtig cool ist auch das neue Set mit Neon-Farben. In jedem Set befinden sich sechs unterschiedliche Farben, die besonders gut harmonieren.

Generell bin ich eh begeistert von den PINTOR Kreativmarkern, weil sie einfach auf so vielen Oberflächen schreiben und die Farbe immer perfekt rauskommt. Zuletzt habe ich zum Beispiel dieses coole Wandregal gestaltet oder davor diese tollen Servietten aus Leinen. Ihr seht, die PINTOR Kreativmarker sind wirklich einfach toll einsetzbar. Das liegt vor allem an der tollen Farbauswahl - mittlerweile gibt es bis zu 30 verschiedene Farben im Sortiment - und an den vier Strichstärken. So lassen sich mit den breiteren Spitzen super größere Flächen einfärben und mit den feinen Strichstärken kann man wunderbar kleine Details hinzufügen oder Schrift einsetzen.

Aber was genau ist die “Meal Prep Breakfast Box” nun überhaupt und was hab ich mir bei der Gestaltung überlegt?

Meal Prep an sich ist natürlich immer eine megagute Idee, weil man Zeit spart und sich genau auf das freuen kann, was schon vorbereitet ist. In der “Meal Prep Breakfast Box” findet nun jeder am Morgen sein Frühstücksgläschen, was man dann mit etwas Milch oder Wasser und etwas frischem Obst zu einem leckeren Frühstück verwandeln kann. Ich habe die Gläser durchnummeriert und wie in einem Café eine kleine Speisekarte notiert. Dafür habe ich die PINTOR Kreativmarker verwendet. Das Schreiben auf Holz und Metall ging wirklich perfekt und die Farben decken (auch aufeinander) einfach super. Zuerst setzte ich auf eine ganz simple Gestaltung, aber dann hatte ich so viel Spaß daran, dass ich mir ein richtiges Design für die Box einfielen ließ. Die Gläser können dann ganz einfach immer wieder neu für die Woche befüllt werden.

So und nun gibts die Anleitung für die “Meal Prep Breakfast Box” für euch!

Ihr braucht:

  • eine Kiste aus Holz (z. B. diese hier)
  • verschieden große Marmeladengläser
  • das PINTOR Creative Set
  • Bleistift
  • Lineal
  • euer Lieblingsmüsli, Porridge, Overnight Oats

Und so gehts:

Vorüberlegungen: Zunächst überlegt ihr euch am Besten, wie die Aufteilung der Breakfast Box für euch am besten funktioniert. Unsere Gläser-Aufteilung resultiert aus dem “Frühdienst” mit unserem Sohn. Am Wochenende frühstücken wir meistens gemeinsam mit Pfannkuchen und frischen Brötchen. Somit ergibt sich bei uns folgender Frühstücksbedarf: 

  • 5x Frühstück fürs Baby
  • 3x Frühstück für Papa
  • 2x Frühstück für mich

Stellt euch die Holzkiste und die nötigen Marmeladengläser bereit und macht ggf. ein paar Schreibübungen bevor ihr loslegt. Mir hilft es immer den richtigen Stil für mein DIY Projekt zu finden.

Ihr könnt nun eure Speisekarte und die Nummerierung der Gläser mit einem Bleistift vorschreiben, oder ihr schnappt euch gleich die PINTOR Kreativmarker in euren Lieblingsfarben und legt los. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und ihr könnt die Kiste und Gläser natürlich ganz nach eurem Geschmack gestalten. Ein guter Hinweis ist, dass ihr die Farben auch übereinander auftragen könnt. Lasst die erste Schicht einfach kurz trocknen und ihr könnt sehr gut deckend darüber schreiben.

Wir freuen uns nun schon seit einigen Tagen auf unsere Gläschen, sind nun zur Frühstückszeit bestens versorgt und haben auch noch einen tollen Blickfang in unserer Küche. 

Zutaten

Anweisungen

Meine DIY Idee für die “Meal Prep Breakfast Box” in der Familienküche

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.