Scroll to top

Familien-Rezept für meinen Lieblings-Gugelhupf mit Heidelbeere und Schokolade

Buttermilch Gugelhupf mit Beeren1012

Könnte sich ein schönerer Kuchen in der Mitte des Familientisches wiederfinden? Ich glaube nicht.

Beim Titel für dieses Rezept stand ich übrigens vor einer riesigen Herausforderung. Dieser Kuchen ist nämlich voll mit so köstlichen Zutaten und kleinen Überraschungen, dass ich ihn auf keinen Fall nur Beeren-Gugelhupf nennen konnte. Passt auf, in diesem Sommer-Gugelhupf versteckt sich nämlich eine ganz besondere Marmorierung aus Heidelbeeren und dazu kommen kleine Stockodrops, die an eine leckere Kugel Stracciatella-Eis erinnern. Außerdem ist der Teig besonders saftig, dafür sorgt der ordentliche Schluck Buttermilch. Ich könnte diesen Gugelhupf also "Saftigen Buttermilch-Gugelhupf mit Heidelbeer-Swirl und Schokostückchen" nennen, hab mich dann aber doch für eine kürzere Variante entschieden 😉

Buttermilch Gugelhupf mit Beeren

Falls ihr gerade auf der Suche nach Kuchen-Rezepten für die ganze Familie seid, dann könnte auch der schnellste vegane Johannisbeer-Kuchen oder mein veganer Apfel-Streusel etwas für euch sein.

Für dieses Kuchen-Rezept könnt ihr sicher die ganze Familie begeistern. Ihr könnt den Zucker natürlich auch reduzieren. Generell ist das hier aber ein ganz normales Kuchenrezept, bei dem ihr selbst entscheiden könnt, ob das etwas für eure Kinder ist. Bald erfahrt ihr hier auf dem Blog auch noch mehr zum Thema Kinderernährung und Zucker und bekommt dann vielleicht noch ein besseres Gefühl dafür, was ihr euren Kindern anbieten wollt und was auch vermieden werden kann.

Buttermilch Gugelhupf mit Beeren

Buttermilch Gugelhupf mit Beeren

Warum ich finde, dass dieser Kuchen ruhig mal auf dem Familientisch stehen darf:

  • Er ist super saftig.          
  • Total fruchtig durch den Heidelbeer-Swirl.
  • Es ist ein kleiner Gugelhupf, so dass man den gut an einem Nachmittag auffuttern kann.
  • Es sind Schokodrops drin!!

Buttermilch Gugelhupf mit Beeren

Buttermilch Gugelhupf mit Beeren

Buttermilch-Gugelhupf mit Heidelbeeren und Schokolade

Gesamt1 hr 15 min
 2 Eier
 80 g Zucker
 200 g Mehl
 85 g Butter (zimmerwarm)
 ½ Packung Backpulver
 15 g Speisestärke
 90 ml Buttermilch
 75 g Heielbeeren
Für den Guss
 50 g Puderzucker
 1 Esslöffel pürierte Heidelbeeren
 1 Esslöffel Wasser (ggf. etwas mehr)
1

Eine kleine Gugelhupfform (15 cm Durchmesser) gründlich fetten und mit etwas Mehl bestäuben, dabei nicht den mittleren Teil der Form vergessen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

2

Zuerst die Butter mit dem Zucker cremig aufschlagen. Dann nacheinander die Eier dazugeben und kurz unterrühren.

3

In einer weiteren Schüssel Mehl, Backpulver und Stärke vermengen und abwechselnd mit der Buttermilch unter die Butter-Zucker-Masse rühren.

4

Die Heidelbeeren pürieren und alle bis auf 1 EL, der später für den Guss benötigt wird, mit 1/3 des Teiges verrühren.

5

Den Teig nun abwechselnd in die Form geben und vorsichtig mit der Gabel verrühren.

6

Der Gugelhupf kommt dann für etwa 40 Minuten in den Ofen. Sollte er zu dunkel werden, dann kann ein Backblech darüber geschoben werden. Ansonsten hilft die Stäbchenprobe, um zu prüfen, ob der Kuchen durch ist.

Buttermilch Gugelhupf mit Beeren

Buttermilch Gugelhupf mit Beeren

Zutaten

 2 Eier
 80 g Zucker
 200 g Mehl
 85 g Butter (zimmerwarm)
 ½ Packung Backpulver
 15 g Speisestärke
 90 ml Buttermilch
 75 g Heielbeeren
Für den Guss
 50 g Puderzucker
 1 Esslöffel pürierte Heidelbeeren
 1 Esslöffel Wasser (ggf. etwas mehr)

Anweisungen

1

Eine kleine Gugelhupfform (15 cm Durchmesser) gründlich fetten und mit etwas Mehl bestäuben, dabei nicht den mittleren Teil der Form vergessen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

2

Zuerst die Butter mit dem Zucker cremig aufschlagen. Dann nacheinander die Eier dazugeben und kurz unterrühren.

3

In einer weiteren Schüssel Mehl, Backpulver und Stärke vermengen und abwechselnd mit der Buttermilch unter die Butter-Zucker-Masse rühren.

4

Die Heidelbeeren pürieren und alle bis auf 1 EL, der später für den Guss benötigt wird, mit 1/3 des Teiges verrühren.

5

Den Teig nun abwechselnd in die Form geben und vorsichtig mit der Gabel verrühren.

6

Der Gugelhupf kommt dann für etwa 40 Minuten in den Ofen. Sollte er zu dunkel werden, dann kann ein Backblech darüber geschoben werden. Ansonsten hilft die Stäbchenprobe, um zu prüfen, ob der Kuchen durch ist.

Familien-Rezept für meinen Lieblings-Gugelhupf mit Heidelbeere und Schokolade

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.